Menu

 

Hinweise und Links

 

  • Etwas über Pilgerwege erfahren Sie unter Pilgerweg VIA NOVA,
     
  • "Pilgerland Eifel" ist ein Führer zu den Wallfahrtstraditionen der Eifel, die darin zusammenfassend und ausführlich beschrieben sind. Es ist ein Bemühen des Autors Dr. Walter Töpner, die Wallfahrtstraditionen der Eifel zur fördern und Hilfestellungen für Interessierte zu geben.
     
    Einen besonderen Schwerpunkt des Buches bilden die Wege der Matthiaspilger aus dem Rheinland und der Eifel.
     
    Weiterer Informationen und Bezugsmöglichekeiten können sie unter folgender Adresse erhalten
     
  • Trier als Pilgerstadt im Mittelalter ist in einem Auszug aus dem Buch "Wege der Jakobspilger" von Dr. Walter Töpner beschrieben, den die St. Matthias-Bruderschaft Anrath auf ihrer Webseite veröffentlicht hat: www.trierpilger.de/trier-pilgerstadt.html
     
  • Mehr Informationen über die Matthias-Bruderschaften, auch Verzeichnisse der Bruderschaften, finden Sie auf den Seiten der
    St. Matthias-Bruderschaft Anrath
    un
    d den Seiten der Erzbruderschaft des Hl. Matthias Erzbruderschaft

     
  • Informationen über die Pfarrei St. Lubentius Kobern erhalten Sie
    unter:
    www.pfarrgemeinde-kobern.de/
  • Pilgern und Matthiasbruderschaften in der näheren Heimat
    Einen Bericht aus der Rhein-Zeitung vom 22.11.2008 über die Pilger der St. Matthias-Bruderschaft des Kirchspiels Windhagen im Westerwald finden Sie hier.

    Die St. Matthias-Bruderschaft Mayen ist sehr aktiv. Hier  ein Bericht aus der Rhein-Zeitung. Bericht
    Die Internetseite ist hier zu erreichen: www.smb-mayen.de

    Hier ein Bericht über "Die Sankt-Matthiasbruderschaft Altenwied" und die Wallfahrt 2012 zum Apostelgrab. Bericht

     
  • Pilgerwege und Pilgerbruderschaften
    Wallfahrtskirche Bleidenberg am Mosel-Camino
    http://moselcamino-bleidenberg.blogspot.de/
     
  • Kreuzweg am Passionssonntag und am Karfreitag
    Auf eine Koberner Besonderheit sei noch hingewiesen. Am Passionssonntag und am Karfreitag treffen sich viele Leute am Pfarrhaus / Friedhof ab 5 Uhr morgens, um in halbstündlichen Abständen den Kreuzweg zur Matthiaskapelle zu gehen. Es bilden sich kleine Gruppen, die dann gemeinsam gehen. Das Ganze geht bis zum Abend.
    Die Teilnehmer kommen aus einem Bereich weit über Kobern hinaus
    .