Menu

Wie seit vielen Jahren fand auch am Volkstrauertag 2016 wieder eine Gedenkfeier gegen Terror und Gewalt in Weißenthurm statt. Wie üblich begann sie mit einem ökumenischen Gottesdienst, diesmal in der katholischen Pfarrkirche, der von Diakon Jung und Pfarrer Rademacher geleitet wurde. Gesanglich wurde er bereichert durch vom MGV "Eintracht" vorgetragenen Chorstücken. Auch anschließend am Denkmal umrahmte dieser Chor die Feier mit seinen Beiträgen.

Gemeinsam gingen die Teilnehmer zum Denkmal für die Weißenthurmer Kriegstoten auf dem Friedhof. Bürgermeister Heim bezog sich in seiner Ansprache auf die Neuregelung dieses Gedenktages durch den Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge 1950 .

Bürger und Vereinsvertreter nahmen an der würdigen Feier teil. Auch die Mitglieder und Freunde der ehemaligen Traditionsgemeinschaft Pionierbataillon 310 waren wie in jedem Jahr wieder dabei. Sie trafen sich anschließend noch im Rhein-Hotel zu einem Beisammensein.

 

 

Volkstrauertag 2016


Gedenkfeier gegen Gewalt und Terror in Weißenthurm