Menu

Nürburgring

Bau der Nürburgringes 1925 - 1927

Der Bau des Nürburgringes in den Jahren 1925 bis 1927 brachte Leben und Arbeit in die karge Eifellandschaft. Bei den Erd- und Trassierungsarbeiten kam neben Muskelkraft auch Technik zum Einsatz, wie beispielweise Dampfbagger, Feldbahnen oder auch Dampfwalzen. Eine solche der Erpeler Bauunternehmeung A. & W. Weissenfeld ist auf einer Aufnahme zu sehen.

Die Fotos stammen aus dem Nachlass von Josef Schwang, der damals Werbeleiter beim Nürburgring war. Er ist auch auf einigen Bildern zu sehen (Herr mit heller Kappe)

(Mit den Pfeilen links und rechts im Bild geht es zum vorherigen oder nächsten Bild!)

 

Wo entstanden die Bilder (Streckenabschnitte)? Eifelburki http://f3.webmart.de/ hat versucht, die Bilder den Streckenabschnitten zuzuordnen:

1. Bild (IMG024)
Kallenhardt mit Blick auf Adenau

2. Bild (IMG025)
Burg Kreuzberg. Sie steht in Kreuzberg zwischen Altenahr und Adenau, auf dem Weg zum Ring.
Burg in Kreuzberg

3. Bild (IMG026)
Der Untergrund für die Rennstrecke wird in Loren geladen. Das Bild entstand meines Erachtens außerhalb der Rennstrecke an einer der Mühlen, die die Basaltsteine zermahlten.

4. Bild (IMG027)
Fuchsröhre

5. Bild (IMG028)
Postbrücke – danach fällt das Gelände zur Fuchsröhre steil ab.

6. Bild (IMG029)
Erneut Fuchsröhre (siehe Bild 4) nur diesmal unmittelbar vor der Dampfwalze und dem Wagen aufgenommen.

7. Bild (IMG030)
Das Foto ist unter anderem in dem Buch „Grüne Hölle Nürburgring“ von Födisch / Ostrovsky (Seite 31) veröffentlicht worden. Aber wo wurde das Foto aufgenommen? Welcher Berg bzw. Hügel ist im Hintergrund zu sehen?

8. Bild (IMG038)
Ich vermute, das Bild wurde im letzten Teil des Aufstiegs direkt hinter der Ex-Mühle gemacht. Würde man weiter nach links schwenken, wären die ersten Häuser von Adenau sichtbar.

9. Bild (IMG032)
Wieder ein Bild, das meines Erachtens außerhalb der Rennstrecke an einer der Mühlen, die die Basaltsteine zermahlten entstand (siehe Bild 3).

10. Bild (IMG033)
Unterführung kurz vor Start- und Ziel zum Ort Nürburg?

 

Mehr zum Mythos Nürburgring auf der Webseite pro-steilstrecke.de